Wir sind stolz dir JACC's neue Fähigkeiten präsentieren zu können.

Die schlechten Neuigkeiten wie gewohnt zuerst: Ab Version 3.0  wird JACC Joomla 1.5 nicht mehr unterstützen. Dies ist aber aus unserer Sicht gerechtfertigt. Es werden  kaum mehr neue Erweiterungen für 1.5 entwickelt

Dafür kann JACC ab sofort mit einem sehr übersichtlichen Code aufwarten, der sich sehr eng am Joomla Coding Style orientiert. Der Code der für Komponenten generiert wird stellt ein arbeitsfähiges, wenn auch nicht perfektes Backend der Komponente zur Verfügung. Datenbankeinträge können erzeugt, gespeichert und gelöscht werden. Auch das Frontend bietet weitaus mehr als "Hello World".

 

Der Ansatz von JACC bleibt natürlich der gleiche: Er baut auf der Erfahrung der Entwickler von Komponenten auf. Entwickle zuerst ein Datenmodell, das du in Datenbank-Tabellen ausdrücken kannst. Diese Tabellen interpretiert JACC i.d.R. verblüffend korrekt und setzt dein Datenmodell in ein funktionierendes MVC um. Unter Beachtung einfacher Regeln wird der Fremdschlüssel zur Auswahlbox, für das Datumsfeld steht selbstverständlich der Javascript-Kalender zur Verfügung und EntwicklerInnen die so schlau sind ihr Datenfeld für das Bild "image" zu nennen, bekommen im Backend sogar einen Smart-Upload mit Thumbnail-Erzeugung spendiert.

Kategorien werden künftig von Joomla selbst verwaltet. Das bietet den Vorteil, dass Joomlas Rechtesystem voll zum Tragen kommt. Dafür braucht es nur ein Häkchen in der entsprechenden Option und ein Feld namens catid oder category_id.

Alle Erweiterungen sind gleichzeitig mit Joomla 2.5.x und 3.x kompatibel, so dass du mit deiner Neuentwicklung bereits einen Fuß in der Tür der Joomla-Zukunft haben kannst.

Du kannst Templates erzeugen, die auf Twitter Bootstrap basieren, mit einem kompletten Less-Zweig zum weiterentwickeln - auch sie laufen sowohl unter 2.5 als auch 3.x.

Besonders stolz sind wir auf eine brasilianisch-portugiesische Übersetzung (thanks to Decío) und auf eine geniale Lösung zur Pluralisierung des MVC (thanks to Colin). Eine Tabelle person wird ab sofort tatsächlich in der Pluralform als Controller/Model/VIew people interpretiert. Das ist nicht nur schlichte Programmierung sondern die Ästhetik der Kollaboration Cool

Gutes Gelingen wünscht dir das JACC-Team. Have a nice time.